* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Reisen
     mal was neues: Hangzhou
     Leben in Shanghai
     Erste Woche

* Letztes Feedback
   23.08.14 10:18
    Hi. Only wanted to ask a






Maya allein zu Haus

Weil ich den letzten Eintrag nicht so stehen lassen will, und ich bei der Arbeit noch die Zeit totschlagen muss, schreib ich euch wie mein Wochenende war. Da meine Mitbewohnerin zu einer Freundin uebers Wochenende gefahren ist, hatte ich also die ganze Wohung fuer mich...oder?

Freitag: Nach der Arbeit bin ich heimgekommen, hab Filme geguckt und telefoniert bzw. gechattet. So ziemlich alle Chinesen nutzen ein Programm das sich QQ nennt. Im Prinzip funtioniert das dann wie MSN oder Skype. Eine Arbeitskollegin hat mir ihre alten Login gegeben, so dass ich also jetzt auch QQ-Nutzer bin. Dummerweise kann mein PC die chinesischen Schriftzeichen nicht uebersetzen sodass ich immer nur Vierecke sehe und auf gut Glueck halt ein paar links rumdruecke. Komischerweise schreiben mich staendig Chinesen an, die ueber zig Ecken erfahren haben, dass ich Deutsche bin und wollen jetzt mit mir telefonieren. Ein paar Jungs sind besonders hartnaeckig, aber nun gut ist lustig sich mit denen zu unterhalten.

 Samstag: Am Morgen hab ich mich mit einem Freund aus meiner Heimat getroffen, der in China arbeitet. War super lustig und ich bin endlich mal aus meinem chinesischen umfeld rausgekommen. So hab ich mich mal wieder unter Auslaendern bewegt, auslaendisch gegesesen usw. war ja wie Urlaub ! Am Nachmittag war dann die Wohungseinweihung von einem meiner Mitarbeiter. Brav wie mir geheissen war ich ungefaehr um 15 Uhr bei ihm...naja ich habs nicht auf Anhieb gefunden (Orientierung und so ) so dass ich 20 Minuten zu spaet war. Hab mich voll abgehetzt dass ich zu ihm komme...und dann..tja die naechsten Gaeste kamen dann halt 2 Stunden spaeter. Wahnsinn oder. Dann sind die anderen also gekommen und haben sich erst mal ueber die Snacks hergemacht. Wie ich euch schon mal ezaehlt hab, Fleisch in klitzekleinen Beuteln ist der Renner! Nach 3 Stunden Verspaetung waren dann auch alle da, die Snacks restlos vernichtet und wir konnten Essen gehen. Dort gabs wie immer reichlich Alkohol...tja und lustig bin ich dann nach Hause gekommen und hab erst mal meine Jungs in Freiburg angerufen. Wir haben naemlich Weihnachten in Freiburg gefeiert, und ich war life zugeschaltet!! Gott wie gern waere ich bei den Pfeifen (nichts fuer ungut) gewesen ...ich nehm hier jetzt sicherheitshalber mal an, dass die Jungs das nicht lesen

 Sonntag: Da hab ichs mal total genossen ohne meine chinesischen Aufpasser einfach mal alleine in die Stadt zu fahren und ein wenig zu Bummeln. Jap tatsache ich war freiwillig einkaufen  aber auch nur weil ich alles machen konnte was ich wollte! Am Abend kam dann meine Mitbewohnerin wieder nach Hause. Als ich spaeter dann noch kurz in ihr Zimmer bin, sass sie am Computer und was sehe ich da auf ihrem Bildschirm, ...unser Wohnzimmer und unsere Kueche...ja VIDEOUEBERWACHUNG- Big Brother/Sister is watching you. Tja wisst ihr... mhhh....wie soll ich das jetzt sagen. Tja ich war halt allein und so und...tja ich hab das halt mal ausgenutzt . Tja wie Gott mich schuf (fuer manche Koerperpartien koennt ich ihm auch den Hals umdrehen-faellt das jetzt unter Gotteslaesterung?emotion) hab ich halt das Wochenende in der Wohung verbracht. Ich dachte ja auch ich waer alleine...wenigstens hat sie jetzt was anzuschauen!

20.10.09 12:07
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung